Ein Wochenverlauf im Kindergarten

Durch einen gleichbleibenden, wöchentlichen Tagesablauf geben wir unseren Kindern einen festen Rhythmus vor, der ihnen Sicherheit und Orientierung gibt, denn: Kinder haben kein Zeitgefühl und brauchen daher umso mehr Struktur und Rituale im Kindergartenalltag. Uns ist wichtig, den Kindern grundsätzliche und lebenswichtige Abläufe zu vermitteln, z. B. wo und warum das Korn wächst, wie das Korn geerntet und verarbeitet wird und was man daraus herstellen kann. In unserem Garten haben die Kinder die Möglichkeit sich auszuprobieren und Natur zu erfahren. Unsere Elementarkinder werden in einer altersgemischten Gruppe (3-6 Jahre ) nach einem festen Wochen- und Monatsplan betreut.

  • Freispielzeit
  • Morgenkreis vor dem Jahreszeitentisch
  • gemeinsames Frühstück
  • Waschen, Zähneputzen
  • Angebot von Projekten
  • Toilettengang und Anziehen
  • Freispielzeit im Garten und Abschlusskreis
  • Mittagessen

Kinder, die nicht am Mittagessen teilnehmen, müssen bis 13:15 Uhr abgeholt werden. Ein ritualisiertes Abschiedslied nach dem Mittagessen beendet den Kindergartenvormittag. Nach dem Essen haben die Kinder bis 15 Uhr Zeit für Kreis-und Singspiele, zum Entspannen oder im Gruppenraum ihrem Bewegungsdrang nachzugehen, bis sie von ihren Eltern abgeholt werden.