Der Morgenkreis Ist ein Reigen mit Fingerspielen, Liedern, Singspielen und Sprüchen, die passend zu der Jahreszeit oder zu den christlichen Festen sind. Der Inhalt des Reigen wechselt alle vier Wochen. Das entspricht unserem natürlichen Rhythmus (Mondzyklus). Kinder lieben die Wiederholung, weil der Inhalt so verinnerlicht wird. Sie können die Reime auswendig wiedergeben. Kinder lernen im Spiel! Die Dinge, die man im vier Wochenrhythmus lernt, lernt man fürs Leben, weil sie im Langzeitgedächtnis gespeichert werden. Die Sprache der Fingerspiele, Handgestenspiele, Lieder und Sprüche, bieten den Kindern einen großen Wortschatz in gepflegter Sprache. Sie sind zum größten Teil aus dem anthroposohpischen Bereich. Im Morgenkreis werden die christlichen Feste den Kindern sehr kindgerecht und bildlich nahe gebracht. Ein Austausch über eigene Erlebnisse ist ebenso wichtig und fester Bestandteil im Morgenkreis. Allgemein ist es uns wichtig, den Kindern grundsätzliche, lebenswichtige Abläufe zu vermitteln. Wie z.B. wo, und warum das Korn wächst, wie wird geerntet, wie verarbeitet, und was wird daraus.