Biographie des Kindergarten Schneewittchen

Liebe Eltern,

seit 1992 arbeite ich mit meinen Mitarbeiterinnen in meinem Kindergarten erfolgreich und mit viel Liebe und Engagement an einer positiven Entwicklung ihrer Kinder. Während meiner Zeit als Kindermädchen in Harvestehude wurde meine Idee geboren, einen Kindergarten zu gründen. Als man mir die Souterrainwohnung im selben Haus anbot, wurde im Jahre 1992 mein Traum einen eigenen Kindergarten ins Leben zu rufen, konkret. Da ich eine anthroposophische Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin genoss, lehnte sich mein Konzept sehr an die Inhalte der Waldorfpädagogik an, außerdem wollte ich eine private Betreuung von Kindern in einer altersgemischten Gruppe von 3-6 Jahren an 5 Vormittagen für 4 Stunden anbieten. Durch Mundpropaganda und eine Anzeige fanden sich schon bald interessierte Eltern und deren Kinder, die sich mir begeistert anschlossen. Von 1992-1998 arbeitete ich auf Tagesmutterbasis mit einer Gruppe von anfänglich acht Kindern. Mein Zuspruch und weitere Anfragen auf einen Kindergartenplatz mehrten sich. Es war an der Zeit nach neuen und größeren Räumen zu suchen, die ich im Februar 1999 in der Heimhuder Straße 22 fand. Wir hatten jetzt sogar einen im Innenhof gelegenen wunderschöne Garten. Im Sommer 2003 begrüßte ich Gesa Rull als neue Erzieherin im Kindergarten Schneewittchen, die meine bis dahin durch mich geführte Gruppe übernehmen sollte. Ich war schwanger und im Dezember 2003 kam meine Tochter zur Welt. Im Sommer 2005 trat ich dem Hamburger Kita-Gutscheinsystem bei und verpflichtete mich mit der Landesrahmenvereinbarung der Stadt Hamburg. Im April 2006 erweiterte ich das Team um eine weitere Mitarbeiterin, da sich die Gruppenzahl auf 20 Kinder erhöht hat. Ich stellte eine Hauswirtschafterin und eine Aushilfe ein und übernahm nun selbst die Leitung des Kindergartens.

 

Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf, wenn sie sich durch unser Konzept und unseren Kindergarten angesprochen fühlen. Sie sind herzlich eingeladen mich und mein Team persönlich kennenzulernen.

 

Ihre Heike Starck-Ahrens